Detektiv-Lesenacht in der Grundschule Dachsenhausen

Lesenacht

Ein Kriminalfall ist zu lösen: Die beiden Kommissarinnen Mrs Marple Thiex und Mc Roy Hiller wurden beauftragt den Täter zu fassen. Doch dazu brauchten sie Hilfe.
Die bekamen sie am 16. Juni 2016 von 27 Nachwuchsdetektiven aus den Klassen 1 und 3.

Profi-Detektive

Doch ob die jungen Talente schon bereit sind für einen solchen Fall? Das mussten sie erst einmal unter Beweis stellen. Nachdem jedes Kind einen offiziellen Detektivausweis ausgefüllt hatte, durchliefen sie sechs Stationen, die den Detektiven einiges abverlangten.

Detektiv-Arbeitspass

So galt es z. B. den Geruchssinn zu schulen, Infos aus einem Hörtext über Polizeihunde zu entnehmen, Fußabdrücke zu untersuchen und dem Täter zuzuordnen, Tiergeräusche zu identifizieren, eine geheime Botschaft  zu entschlüsseln sowie Kriminalwörter mit Hilfe von Lupen zu entdecken.

Station

Station2
Zu jeder Station gab es ein Lösungswort, aus denen einzelne Buchstaben wiederum ein Lösungswort ergab. Eine ganz schön kniffelige Angelegenheit! Für unsere Nachwuchsdetektive jedoch kein Problem. Das Lösungswort hieß „Schatzsuche“ und schickte die Spürnasen zu einer geheimnisvollen Truhe, in der es für alle eine kleine Überraschung gab. Nach einem kleinen Snack mit Gemüse, Laugengebäck, Obst und Chips konnten wir noch pünktlich die deutsche Nationalmannschaft in ihrem zweiten Gruppenspiel anfeuern.

EM-Spiel

Und was wäre eine Lesenacht ohne das Lesen von Büchern? Bettfertig, ausgestattet mit einer Taschenlampe und eingekuschelt las jeder noch in seinem Lieblingsbuch, bevor die Augen nacheinander zufielen.

Den nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam und waren uns alle einig: eine Nacht als echter Detektiv ist ganz schön anstrengen, richtig spannend und bereitet jede Menge Spaß!