Ein musikalischer zweiter Advent im Bürgerhaus

von Isabelle Igel

Am 2. Advent (08.12.2019) war es wieder soweit: Im Bürgerhaus veranstaltete der Posaunenchor sein traditionelles Adventsblasen mit Weihnachtsbasar. Auch in diesem Jahr wirkte die Grundschule Dachsenhausen beim musikalischen Rahmenprogramm mit. Gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens Bimmelbahn sangen die Kinder einige Weihnachtslieder. Begleitet wurden sie von Michael Haas mit der Gitarre. Aber nicht nur das – es wurde wochenlang fleißig gebastelt, gesägt und gemalt, damit die Kinder einen Beitrag zum Weihnachtsbasar leisten konnten. Stolz präsentierten sie ihre selbstgemachten Basteleien und verkauften diese bereitwillig. Die Einnahmen werden für den guten Zweck gespendet.

Weihnachten im Schuhkarton

Was wünschst du dir dieses Jahr zu Weihnachten? Playmobil, Schleichtiere oder eine Playstation?

Und was wünschen sich die Kinder aus ärmeren Ländern? Oder bekommen sie gar keine Geschenke?

Diese Fragen stellten sich die Kinder der Grundschule Dachsenhausen in diesem Jahr. Gemeinsam beteiligten sie sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, um bedürftigen Kinder eine Freude zu bereiten. Nachdem gemeinsam besprochen wurde, was man in den Schuhkarton legen darf und was man lieber sein lassen sollte, fingen die Kinder fleißig an zu packen und brachten die liebevoll verzierten Päckchen mit in die Schule. Zusammen mit einem persönlichen Weihnachtsgruß machten sich die Schuhkartons dann auf die Reise.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine Geschenkaktion der christlichen Hilfsorganisation „Samaritan’s Purse“, bei der jeder mitpacken und einem bedürftigen Kind damit mehr als nur einen Glücksmoment schenken kann. Dabei werden Schuhkartons mit nützlichen und schönen Dingen wie Süßigkeiten, Hygieneartikeln, Schulsachen, Kleidung oder Spielsachen bestückt.

Advents-Fenster-Route 2019

Auch dieses Jahr veranstaltet die Grundschule Dachsenhausen wieder einen Fenster-Adventskalender.

Hierfür schmücken verschiedene Familien in Dachsenhausen ein Fenster am Tag ihrer Kalenderzahl.

Die Schule bedankt sich herzlich bei allen Familien und Unternehmen, die hierzu ein Fenster zu Verfügung gestellt haben.

Jeder ist eingeladen, die Advensterroute bei einem kleinen Spaziergang selbst abzugehen und die weihnachtlichen Fenster zu bestaunen.

Der Wetterzauberer zu Gast an der Grundschule in Dachsenhausen

von Isabelle Igel

„Hatschi“, so wurden die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dachsenhausen am 25.10.2019 in der Sporthalle begrüßt. Die alte Hexe Stummelzahn hatte einen ganz fürchterlichen Schnupfen, den sie sich bei einem Rundflug im Regen zugezogen hatte. Natürlich waren die Kinder verwundert darüber, dass sich eine Hexe ihren Schnupfen nicht einfach weghexen konnte, doch ihr Zauberstab war leider zerbrochen und zauberte unkontrolliert merkwürdige Dinge, wie zum Beispiel einen Eierregen, herbei. Die Hexe Stummelzahn nahm sich immer wieder Hilfe aus dem Publikum. Doch dies reichte oft nicht aus, sodass ihre Freunde das Mädchen Molly, der Geist Tick, das Huhn Bocke und die Katze Mitzie ihr in Form von Handpuppen zur Hilfe kamen.

Die Hexe Stummzahn ist in Wirklichkeit noch gar nicht so alt und heißt im wahren Leben Heike Eberius von Hammel. Gemeinsam mit dem Gitarristen Bert Gocke hat sie einige Passagen aus ihrem Buch „Der Wetterzauberer“ herausgepickt und diese in Form eines abwechslungsreichen Programms aus phantasievoller Musik und lustigen Geschichten auf die Bühne gebracht. Besonders mitreißend und faszinierend dabei waren natürlich die Handpuppen. Während der ganzen Aufführung wurden die Kinder durch Mitmachlieder zum Klatschen, Tanzen und Singen animiert. Es wurde gerockt was das Zeug hielt, sodass die Schülerinnen und Schüler zu Rocker-Kids aus Dachsenhausen wurden. Zur Verwunderung der Künstler, gaben die Kinder dafür von ganz alleine den Beat aus dem bekannten Lied „We will rock you“ vor.

Die ganze Schulgemeinschaft war hellauf begeistert – diese ganz besondere Autorenlesung bleibt den Kindern als auch dem Lehrern noch lange in Erinnerung.

Waldtag – Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dachsenhausen erkunden den Wald

von Isabelle Igel

Am Montag, den 23.09.2019 brachen Klasse 1 und 2 der Grundschule Dachsenhausen zu einem gemeinsamen Vormittag im Wald auf. Gut ausgerüstet mit Rucksack, wetterfester Kleidung und festem Schuhwerk ging es ab in das benachbarte Waldstück. Trotz des regnerischen Wetters waren alle bester Laune. Begleitet wurden sie von den beiden Klassenlehrerinnen Frau Fußinger und Frau Igel, die sich ein spannendes Programm für die Kinder überlegt hatten. Die erste Aufgabe bestand darin, einen Bilderrahmen aus Stöcken zu legen und diesen mit einem Bild aus Naturmaterialien zu füllen, sodass eine große Waldgalerie entstand. Die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und es entstanden ganz tolle Kunstwerke. Nach getaner Arbeit wurde natürlich erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Ein weiterer Programmpunkt war es die Natur blind zu erleben. Jeweils zwei Kinder bildeten ein Paar. Einem der Kinder wurde die Augen verbunden. Das andere Kind führte das „blinde Kind“ zu einem gespannten Seil, an dem es einen vorgegebenen Weg entlanglaufen musste. Ziel des Spieles war es, sich auf den Partner und das Seil zu verlassen und gleichzeitig den Wald mit allen Sinnen wahrzunehmen. Nachdem sich die Kinder dann noch auf eine herbstliche Schatzsuche begaben, durfte das freie Spielen im Wald natürlich nicht fehlen. Die Zeit verging wie im Fluge und alle waren sich einig, dass so ein toller Schultag ruhig öfter stattfinden könnte.

Den Erntemaschinen auf der Spur

von Lars von Glasow

Betrachtet man Dachsenhausen aus der Vogelperspektive, so mag einem auffallen, dass der Ort umringt von Getreidefeldern ist. Und so ist es kein Wunder, dass sich die Klasse 3 der Grundschule Dachsenhausen passend zur Erntezeit im Spätsommer mit dem Thema Getreide im Sachunterricht beschäftigt hat. Neben den verschiedenen Getreidesorten, deren Wachstum und Nutzen für Mensch und Tier, betrachtete die Klasse auch den Anbau und Abbau des Getreides sowie die benötigten Maschinen.

Doch der beste Unterricht ersetzt nicht die Erfahrung in der direkten Auseinandersetzung mit dem Lerninhalt und so lud uns am Freitag den 13.09.2019 der Lohnbetrieb Max Wagner zu einem Besuch auf ihren Hof ein, um die Gerätschaften und Maschinen für die Getreideernte in wahrer Größe zu erleben. Die Kinder staunten nicht schlecht, nachdem uns Herr und Frau Wagner mit ihrem Lehrling Joshua begrüßten und kurz darauf den Mähdrescher und den Feldhäcksler präsentierten.

Ganz nach dem Motto, Schüler lernen am besten von Schülern, erklärte Lehrling Joshua der Klasse den Aufbau und die Funktionen der einzelnen Maschinen, wobei die Schüler bereits hier ihr erlangtes Wissen unter Beweis stellen konnten. Neben den Maschinen erklärte Frau Wagner der Klasse u.a. die Funktion und den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und welche Getreidesorten in der Umgebung zu welchen Zeiten angebaut werden.

Natürlich hatten die Schülerinnen und Schüler einige Fragen, doch keine blieb von Frau Wagner und Joshua unbeantwortet. Reich an neuen Erfahrungen, staunenden Augen und einem kleinen Quiz von Frau Wagner, ging es gegen Mittag wieder zurück an die Schule. Für die tollen Eindrücke möchte sich die die Klasse herzlich beim Lohnbetrieb Max Wagner bedanken und freut sich auf den nächsten Besuch.

Willkommen bei uns – Einschulung 2019

von Isabelle Igel

Am Dienstag, den 13. August 2019, war es endlich so weit: 16 Erstklässlerinnen und Erstklässler wurden an der Grundschule Dachsenhausen eingeschult.

Die neue Klasse 1 mit der Klassenlehrerin Frau Fußinger
Die neue Klasse 1 mit der Klassenlehrerin Frau Fußinger


Mit einem feierlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Dachsenhausen wurden die Neuankömmlinge willkommen geheißen. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Stell dein Können nicht unter den Scheffel“ und spendete allen Kindern sehr viel Mut.  Im Anschluss wurden die Kinder der neuen ersten Klasse von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern im Bürgerhaus von Dachsenhausen herzlich begrüßt. Die Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klasse hatten ein buntes Programm vorbereitet: Es wurde einiges aufgeführt und viel gesungen. Danach ging es mit Klassenlehrerin Myriam Fußinger in die Schule – zur ersten Unterrichtsstunde. Für die wartenden Eltern und Verwandten hatte der Förderverein und die Eltern der Klasse 2 Kaffee und Kuchen bereitgestellt. Vielen Dank dafür.
Wir wünschen den neuen Schülerinnen und Schülern der Grundschule Dachsenhausen eine tolle Schulzeit.